Resources on the Move (RES-MOVE): Förderung der Integration von Migrant*innen durch Co-Working Spaces

 In Nicht kategorisiert

Die Integration von Migrant*innen ist entscheidend für die Förderung vielfältiger und widerstandsfähiger Gesellschaften, doch Migrant*innen stoßen häufig auf viele Hindernisse auf dem Weg zur Beschäftigung und sozialen Eingliederung. Um diese Herausforderungen anzugehen, hat Migrafrica gemeinsam mit 12 Partnern aus 10 EU-Ländern das RES-MOVE Projekt ins Leben gerufen. Unser Ziel ist es, Co-Working Spaces als Katalysatoren für die Stärkung von Migrant*innen und die Integration in die lokale Gemeinschaft zu nutzen.

Unsere Ziele sind klar formuliert: Migrant*innen mit grundlegenden Fähigkeiten durch maßgeschneiderte Schulungen und Workshops auszustatten und die Zusammenarbeit und Vernetzung zwischen Migrant*innen und lokalen Fachkräften zu fördern. Unsere Zielgruppen umfassen Freiberufler*innen, Handwerker*innen, Wissensarbeiter*innen und Startup Gründer*innen. 

Die RES-MOVE-Initiative begann ihre gemeinsamen Bemühungen im März 2024 in Athen. Gemeinsam streben wir danach, Co-Working Spaces in lebendige Zentren der Vielfalt, Innovation und des sozialen Zusammenhalts zu verwandeln und damit einen inklusiveren Arbeitsmarkt in der Europäischen Union zu fördern. Das Projekt läuft bis 2027.

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

de_DEDeutsch